Badewannenreinigung

Die Badewannenreinigung kann ganz ohne teure Putzmittel funktionieren.

Flecken in der Badewanne entstehen oftmals durch Kalkablagerungen. Hartes Wasser und Seifenresten sind die häufigsten Ursachen für diese Rückstände. Um die Verschmutzungen loszuwerden, können Sie am besten ein normales Spülmittel mit einem feuchten Tuch verwenden. Für Badewannen aus Kunststoff oder Acryl sind Tücher mit weicher Oberfläche zu empfehlen. Zur Unterstützung der Fleckenentfernung können Sie auch zu einfachen Hausmitteln greifen. Mit Zitronensäure oder Essigessenz lassen sich auch hartnäckige Flecken entfernen. Eine Mischung aus Zitronensäure und Wasser wird auf die Verschmutzung aufgetragen und muss eine kurze Zeit einwirken. Dann wird das Ganze mit einem feuchten Lappen abgetragen. Bei Porzellanwannen können Sie zu stärkeren Reinigungsmitteln greifen, wie einen Topfreiniger und Scheuerpulver.